Letzte Beiträge

Greenwashing und Klimakessel

Privates Wachpersonal drängt Demonstranten, die akkreditierte Teilnehmer der Konferenz sind, aus den Konferenzhallen und hält sie über eine Stunde in einem Kessel fest. Anschließend werden sie nicht mehr in die Konferenz gelassen. Das gab es noch nie auf einer UN-Klimakonferenz.

mehr lesen

Rückbau Windkraft

Die Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein und Niedersachsen haben davor gewarnt, dass es zu einem Rückbau von Windkraftanlagen kommen könnte, da alte Anlagen abgebaut werden und langwierige Genehmigungen den Ausbau neuer Anlagen verzögern.

mehr lesen

Klimaschutz rettet Menschenleben!

Die Klimakrise ist ein Angriff auf die Ärmsten der Armen weltweit. Am heutigen Tag der Menschenrechte werden wir daran erinnert, dass Essen, Wohnung, Gesundheit, Bildung und Frieden für Millionen von Menschen bis heute unerreicht sind. Gerade wegen zu viel, nicht zu wenig Kapitalismus!

mehr lesen

Auf gehts in eine neue Klimawoche!

In Madrid macht die Klimakonferenz der Vereinten Nationen heute Halbzeit. Ich bin als Beobachter ab Dienstag Abend vor Ort, und werde in einem täglichen Blog im Neuen Deutschland www.nd-online.de von den Verhandlungen und Ergebnissen berichten.

mehr lesen

Interview DISPUT: Klimagerechtigkeit: Ein zentrales LINKES Thema

Der zentrale Verdienst der Klimabewegung: Ohne die Proteste im Hambacher Forst, den Dürre-Sommer, ohne »Ende Gelände« und »Fridays for future« wäre das nicht so gewesen. Das ist kein Erkenntnisprozess, der von sich aus entstanden ist, sondern weil es den Druck gab. Und das stützt meine These: Linke Politik, die etwas verändern will, braucht immer den Druck sozialer Bewegungen.

mehr lesen

Fracking-Verbot in Schleswig-Holstein!

Wenn morgen das Landesverfassungsgericht in Schleswig konkret entscheidet, ob ein generelles Frackingverbot im Landesrecht verankert werden kann, geht es allgemein auch um die politische Meinungsbildung. Die Volksinitiative zum Schutz des Wassers will Klarheit darüber, inwieweit der Landtag einen Gesetzesvorschlag schon umfassend inhaltlich prüfen und abschlägig bescheiden darf, solange die Frist für die Unterschriftensammlung noch läuft.

mehr lesen
Alle Beiträge ansehen

Zur Person

Lorenz Gösta Beutin

System change, not climate change! Klimaschutz ist kein grünes Lifestyle-Thema, sodern eine knallharte soziale Frage. Ich wurde im September 2017 über die schleswig-holsteinische Landesliste in den Deutschen Bundestag gewählt. In der Fraktion arbeitete ich als Energie- und klimapolitischer Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und bin zudem stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Natur und nukleare Sicherheit.

mehr lesen

Termine

17 Dez
Weihnachtsfeier der Fraktion
Alle Termine ansehen