Aktuelles


Blog zum Weltklimagipfel Teil 2 - Kofferpacken aus Zwang

Mitten in der Nacht steige ich in Katowice aus dem Zug. Auf der Fahrt von Berlin zur UN-Klimakonferenz liegen gleich nach der Überfahrt der Oder-Grenze unzählige Kohlebunker an den Gleisen. Vorbei an Industrieruinen und Produktionshallen mit ausgeschlagenen Fenstern mahnen einsame Schornsteine längst vergangener Zeiten.

 

mehr lesen

Versyltung stoppen

33 Millionen Übernachtungen in diesem Jahr lassen die Tourismusbranche jubeln: Schleswig-Holstein ist ein „Glückswachstumsgebiet“. Und es soll weiter investiert werden, das Ziel heißt Ganzjahrestourismus. Über 170.000 neue Wohnungen braucht das Land bis 2030. Vor allem bezahlbare. Die Versyltung verdrängt immer mehr Einheimische von den Inseln aufs Festland, von den Küsten ins Landesinnere. Wenn Urlauber sich für ihr Erspartes ein paar Tage oder Wochen Rundumwohlfühlwohnen leisten können, ist das schön für sie und die Branche. Wenn auf der anderen Seite normales Wohnen für die Einheimischen zu teuer wird, ist das ein Alarmzeichen. Höchste Zeit für ein bezahlbares Wohnungswachstumsgebiet.

 

 

mehr lesen

Blog zum Weltklimagipfel Teil 1 - Rettungswesten fürs Klima

Wie immer, wenn sich die Karavane der Klimadiplomatie auf nach Stockholm, Lima oder Paris macht, um in zähen Verhandlungen hinter geschlossenen Türen ein internationales Regelwerk für die Rettung des Weltklimas zu Papier zu bringen, immer dann kommt dieselbe Frage auf den Tisch: Wer eigentlich bezahlt den Preis für den notwendigen Klimaschutz? Ganz besonders bei der UN-Klimakonferenz 2018 in der polnischen Kohlestadt Katowice steht der Dauerbrenner Klimagerechtigkeit ganz oben auf der Agenda.

 

 

 

 

mehr lesen

Solidarität mit den Streikenden der Bahn

Unsere Solidarität gilt allen Streikenden der Deutsche Bahn Personenverkehr, die gemeinsam für 7,5 % mehr Lohn streiten. Die Züge mögen wieder rollen, doch die Verhandlungen gehen weiter. Der Kampf für Lohngerechtigkeit kann nur gewonnen werden, wenn wir fest an der Seite aller Streikenden Lohnabhängigen stehen. Die Wut sollte nicht denen gelten, die für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen kämpfen, sondern den Vorständen der Bahn, die es unumgänglich machen den Bahnverkehr lahmzulegen.

Polen: Linke Klimapolitik stellt die soziale Frage

Der Weltklimagipfel in Katowice

Der CO2-Anteil in der Atmosphäre hat einen neuen Höchststand erreicht, die Folgen der Klimakrise sind nicht nur weltweit, sondern mittlerweile auch in Deutschland zu spüren. Der Weltklimarat hat kurz vor dem Weltklimagipfel seine Warnungen erneuert: Die bisherigen Maßnahmen reichen nicht aus, um zu verhindern, dass die Menschheit in eine Katastrophe schlittert.

 

mehr lesen

Klassenkampf ist keine Perwoll-Werbung

Mit aller Macht setzt die Gelbwesten-Revolte die Menschheitsfrage nach einer solidarischen Gesellschaftsordnung auf die Tagesordnung.

 

Pamela Anderson ist der neue Star der radikalen Linken. Dabei mutet das Staunen darüber, dass der Baywatch-Star über Twitter aktuell klügere Analysen über die Lage in Frankreich fabriziert, als der Großteil der deutschen Linken, wie eine Art invertierter Sexismus an. Was da gerade auf den Straßen Frankreichs ausgetragen wird, das passt nicht zur klinisch reinen Vorstellung vom Fortschritt durch linke Analysen, soziale Reformen und parlamentarische Anträge. 

mehr lesen